Telefon 0511/648524KontaktOnline Buchen

Neuigkeiten

Tadelloser Service beim modernen Griechen

Posted in: Uncategorized

VON andreas voigt

Ambiente: Nach einer Komplettsanierung Anfang des Jahres wirkt das Minoas wie ein Edel-Grieche. Gedeckte, dunkle Farben wechseln sich ab mit Beige, Hellgelb und Weiß. Der Gast sitzt entweder auf sehr bequemen Sofas an der Wand, in lilafarbenen weichen Sesseln oder auf gepolsterten Holzstühlen. Unter der Decke befindet sich ein buntes Sternenmosaik – ein interessanter Kontrast zu den abgestimmten Farben des Restaurants. Vor der Tür gibt es außerdem einen Biergarten.

Publikum: Wer im Minoas speisen möchte, sollte entweder vorbestellen oder zeitig erscheinen – schon kurz nach Ladenöffnung kommen Gäste in Scharen. Darunter sind offenkundig viele Stammkunden, wie der vertraute Umgang zwischen Kellnern und Gästen vermuten lässt: „Ihren Platz, wie immer?“ ist eine mehrfach gestellte Frage.

Service: Wir sind (noch) keine Stammgäste, aber auch uns behandelt man zuvorkommend. Unserer kleinen Tochter reicht der Kellner Stifte und eine Kinderkarte zum Bemalen, später darf sie sich eine Kugel Eis wünschen – auf Kosten des Hauses. Wir bekommen zur Begrüßung einen eiskalten Ouzo; als wir uns für die Dorade entscheiden, werden wir gefragt, ob wir den Fisch filetiert oder im Ganzen haben möchten. Und selbst als der Kellner sehr viel zu tun hat, verliert er uns nie aus den Augen und behält seine gelassene Freundlichkeit.

Essen und Trinken: Die Speisekarte bietet moderne, mediterrane Kreationen von Klassikern der griechischen Küche – mit Meeresfrüchten, Fleisch und Gemüse. Für den Einstieg sollen es zum einen warme Teigtaschen mit Schafskäse und Preiselbeeren sein (Tiropites, 6,50 Euro) sein, zum anderen Weinblätter mit Mett-und Reisfüllung in Limonensauce (Dolmadakia, 5,50 Euro). Beide Gerichte sind ein ausgezeichneter Beginn unseres Besuches, wenngleich die Limonensauce etwas mehr nach Zitrone hätte schmecken dürfen. Viel Freude macht uns die Küche auch bei den vegetarischen, sehr geschmackvollen Bandnudeln (11,50 Euro) mit verschiedenen, angebratenen Gemüsesorten – tadellos. Bei der zweiten Hauptspeise folgen wir einer der Tagesempfehlungen: der frischen Dorade mit Salzkartoffeln und Gemüse (18,90 Euro). Die Dorade ist perfekt zubereitet, das Fleisch saftig und zart, so dass man es leicht von den Gräten bekommt. Auch die Weinkarte beeindruckt uns: Die Auswahl an roten und weißen Weinen aus Italien ist bemerkenswert. Wir nehmen einen weißen, frischen Bianco du Custoza (0,2 Glas, 4,50 Euro) von ausgezeichneter Qualität.

Fazit: Das Minoas ist der „Grieche 2.0“ – überzeugende, überdurchschnittliche Küche in „Schöner wohnen“-Ambiente.

Essen & Trinken: 4 von 5
Ambiente: 5 von 5
Service: 5 von 5

Für Kinder geeignet
Hunde willkommen
Barrierefrei

Wie bezahlen?
bar, EC, Eurocard, Visa

Minoas
Im Heidkampe 25
30659 Hannover
0511/64 85 24
www.minoas-der-grieche.de
Öffnungszeiten: täglich 17 bis 23.30 Uhr, sonn- und feiertags zusätzlich zwölf bis 15 Uhr.

28.05.2014 / NP Seite 25 Ressort: CITY

Zum Originalartikel